Naturfarm Rhodos - Urlaub beim Selbstversorger

Im Urlaub auf Rhodos die Vorteile der Selbstversorgung erkennen oder einfach nur genießen

Naturfarm Rhodos - Urlaub beim Selbstversorger

Über Selbstversorgung

Camping, Caravan, Rhodos

Selbstversorgung ist mehr als was sich die meisten unserer Gäste vorstellen, Meist wird nur Geld einsparen und bessere Qualität von Lebensmitteln genannt.

Erst einmal finanziert man ein neues Hobby, wie viele die Selbstversorgung sehen. Und das ist auch die richtige Einstellung am Anfang, den für ein Hobby engagiert man sich besonders intensiv und erkennt bald, was da noch möglich ist.

Selbstversorgung hat viele verschiedene Möglichkeiten was zu tun und sehr viele Gründe warum es überhaupt zu tun.

Grundgedanken zur Selbstversorgung

Es gibt ein paar wesentliche Aspekte die für eine individuell angepasste Selbstversorgung sprechen. Zum einen weiss man was man isst. Dazukommt eine gewisse Unabhängigkeit und ein ungeheuer großer Lerneffekt. Was jedoch deutlich gesagt werden muss, Selbstversorgung ist ein langfristiges Konzept. Die meisten Selbstversorger sehen beide genannten Aspekte als wichtig, da es sich gegenseitig bedingt. „Langfristig“ bedeutet nicht nur dass man das Konzept dauerhaft anwendet, sondern das es auch längere Vorbereitung braucht. Das heisst, wenn eine Krisensituation da ist, brauchen Sie mit Selbstversorgung nicht mehr anfangen. In einer Krise ändern sich stündlich die Rahmenbedingungen. Eine stabile Selbstversorgung benötigt mindestens zwei Jahre Vorlaufzeit.

Fortschritt oder Rückschritt

Vor langer langer Zeit war die Selbstversorgung das einzige Lebenskonzept. Tiere in freier Wildbahn leben bis heute so. Tiere in Gefangenschaft sind voll abhängig und haben keine Möglichkeit sich selbst zu versorgen. Menschen die in dichten Hochhaussiedlungen leben, sind in einer ähnlichen Lage. Krankheiten, Mangelerscheinungen, Lichtmangel usw. sind die negativen Nebeneffekte.

Die Industrialisierung und die Profitgier haben das Ganze in ein absurdes Maß getrieben. Hier stellt sich eine simple Frage: Wenn früher jede Sippe sich selbst versorgen konnte, für wen müssen wir dann heute so unmöglich viele Dinge herstellen? Wieso haben wir trotz hohem Comfort und schneller Technik kaum noch Zeit? Wo ist die Zeit hin?